Domain akademisches.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt akademisches.de um. Sind Sie am Kauf der Domain akademisches.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte und Fragen zum Begriff Akademisches:

Akkulturationsmodelle In Der Aktuellen Forschung - Katharina Bertz  Kartoniert (TB)
Akkulturationsmodelle In Der Aktuellen Forschung - Katharina Bertz Kartoniert (TB)

In einer globalisierten Welt die durch internationale Verflechtungen immer mehr zum Dorf wird nimmt der Einfluss unterschiedlicher Kulturen aufeinander und auch auf Einzelpersonen ständig zu. Der Prozess der Auseinandersetzung mit fremden Kulturen wird daher schon seit Jahrzehnten vorwiegend unter dem Begriff Akkulturation untersucht. Dabei hat sich die Praxis durchgesetzt diesen mit Hilfe von Modellen zu beschreiben. Besonders populär sind die Modelle von Berry Bennett Ward und Oberg die zwar schon über zwanzig Jahre alt sind in Universitäten Schulen und anderen Bildungseinrichtungen mangels Alternativen aber noch heute gelehrt werden. Katharina Bertz zieht in ihrer vorliegenden Metaanalyse von 36 aktuellen Artikeln und Studien über Akkulturation eine Bilanz des aktuellen Standes der Akkulturationsforschung. Sie beschäftigt sich dabei vorwiegend mit den Fragen in welcher Hinsicht die genannten Modelle noch aktuell sind und in welche Richtung die Akkulturationsforschung geht. Das recht erstaunliche Ergebnis zeigt dass es noch kaum Alternativen zu diesen Modellen gibt und Berrys Modell die Forschung noch immer überraschend stark dominiert aber auch Tendenzen hin zu einem differenzierteren dialogischeren Verständnis von Akkulturation sichtbar werden. Forscher und Interessierte bekommen einen fundierten und gleichzeitig detaillierten Überblick über Tendenzen und Entwicklung der aktuellen Akkulturationsforschung. Vorschläge für die künftige Forschungsgestaltung runden die Bestandsaufnahme ab.

Preis: 24.90 € | Versand*: 0.00 €
Bebra Wissenschaft / Glocken-Schicksale - Klaus Schulte  Kartoniert (TB)
Bebra Wissenschaft / Glocken-Schicksale - Klaus Schulte Kartoniert (TB)

Glocken sind nicht nur Teil unserer Kulturgeschichte sie wurden auch immer wieder Opfer von Kriegen und Verwüstungen. Das vorliegende Buch schildert im ersten Teil die Schicksale denkmalwerter deutscher Glocken im Zweiten Weltkrieg und in den Nachkriegsjahren: Historische Glocken und ganze Geläute wurden im Krieg auch gegen den Widerstand der Kirchengemeinden aus den Kirchtürmen geholt und in große Depots etwa im Hamburger Hafen geschafft um sie später einschmelzen zu können. Durch Zufall blieben sie dort jedoch bis zum Kriegsende großenteils erhalten. Andere Glocken wurden bei Luftangriffen mit den Kirchtürmen zerstört. Nach dem Krieg dauerte es viele Jahre bis die verbliebenen Geläute wieder passend ergänzt oder erhaltene historische Glocken zurückgeführt werden konnten. Der zweite Teil des Buchs bietet erstmalig einen umfassenden Bestandsüberblick der nach dem Zweiten Weltkrieg und durch die DDR bis heute erhaltenen denkmalwerten Glocken im Ostteil Berlins.Zahlreiche historische Abbildungen im Text veranschaulichen die Geschichte und Gegenwart denkmalwerter Glocken.

Preis: 26.00 € | Versand*: 0.00 €
Diese Open-Access-Publikation ist ein Plädoyer, das Verständnis von Themenkarrieren als integralen Bestandteil der Wissenschaft zu vertiefen und für die Reflexion wissenschaftlicher und planerischer Praxis zu nutzen.
Welchen Gegenständen die Wissenschaft besondere Aufmerksamkeit beimisst, unterliegt einem dynamischen Wandel. Einige Themen, die lange Zeit Desinteresse und Ablehnung hervorriefen, rücken schlagartig in den Fokus um anschließend wieder abnehmende Aufmerksamkeit zu verzeichnen. Weder die Ursache noch der Zeitraum der anfänglichen Ignoranz, des abrupten Durchbruchs oder der anschließenden Ermüdung kann jedoch aus ¿rein wissenschaftlichen¿ bzw. vermeintlich ¿objektiven¿ Selektionskriterien erklärt werden. Wie also entstehen Themen in der Wissenschaft?
Anhand der Themenkarrieren Schrumpfende Städte und Klimawandel wird untersucht, wie Aufmerksamkeit für ein Thema entsteht, welche sozialen Mechanismen dem Themenverlauf zugrunde liegen und welche Auswirkungen Themenkarrieren auf die planungswissenschaftliche Disziplin haben. Hierbei werden quantitative Methoden der Bibliometrie und der Netzwerkanalyse mit qualitativen Methoden der empirischen Sozialforschung in einer institutionalistischen Perspektive vereint. (Gravert, Andreas)
Diese Open-Access-Publikation ist ein Plädoyer, das Verständnis von Themenkarrieren als integralen Bestandteil der Wissenschaft zu vertiefen und für die Reflexion wissenschaftlicher und planerischer Praxis zu nutzen. Welchen Gegenständen die Wissenschaft besondere Aufmerksamkeit beimisst, unterliegt einem dynamischen Wandel. Einige Themen, die lange Zeit Desinteresse und Ablehnung hervorriefen, rücken schlagartig in den Fokus um anschließend wieder abnehmende Aufmerksamkeit zu verzeichnen. Weder die Ursache noch der Zeitraum der anfänglichen Ignoranz, des abrupten Durchbruchs oder der anschließenden Ermüdung kann jedoch aus ¿rein wissenschaftlichen¿ bzw. vermeintlich ¿objektiven¿ Selektionskriterien erklärt werden. Wie also entstehen Themen in der Wissenschaft? Anhand der Themenkarrieren Schrumpfende Städte und Klimawandel wird untersucht, wie Aufmerksamkeit für ein Thema entsteht, welche sozialen Mechanismen dem Themenverlauf zugrunde liegen und welche Auswirkungen Themenkarrieren auf die planungswissenschaftliche Disziplin haben. Hierbei werden quantitative Methoden der Bibliometrie und der Netzwerkanalyse mit qualitativen Methoden der empirischen Sozialforschung in einer institutionalistischen Perspektive vereint. (Gravert, Andreas)

Diese Open-Access-Publikation ist ein Plädoyer, das Verständnis von Themenkarrieren als integralen Bestandteil der Wissenschaft zu vertiefen und für die Reflexion wissenschaftlicher und planerischer Praxis zu nutzen. Welchen Gegenständen die Wissenschaft besondere Aufmerksamkeit beimisst, unterliegt einem dynamischen Wandel. Einige Themen, die lange Zeit Desinteresse und Ablehnung hervorriefen, rücken schlagartig in den Fokus um anschließend wieder abnehmende Aufmerksamkeit zu verzeichnen. Weder die Ursache noch der Zeitraum der anfänglichen Ignoranz, des abrupten Durchbruchs oder der anschließenden Ermüdung kann jedoch aus ¿rein wissenschaftlichen¿ bzw. vermeintlich ¿objektiven¿ Selektionskriterien erklärt werden. Wie also entstehen Themen in der Wissenschaft? Anhand der Themenkarrieren Schrumpfende Städte und Klimawandel wird untersucht, wie Aufmerksamkeit für ein Thema entsteht, welche sozialen Mechanismen dem Themenverlauf zugrunde liegen und welche Auswirkungen Themenkarrieren auf die planungswissenschaftliche Disziplin haben. Hierbei werden quantitative Methoden der Bibliometrie und der Netzwerkanalyse mit qualitativen Methoden der empirischen Sozialforschung in einer institutionalistischen Perspektive vereint. , Die Entstehung der Themen Stadtschrumpfung und Klimawandel in der Raumforschung , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: Neuauflage, Erscheinungsjahr: 20220115, Produktform: Kartoniert, Beilage: Book, Titel der Reihe: Organization & Public Management##, Autoren: Gravert, Andreas, Auflage: 22000, Auflage/Ausgabe: Neuauflage, Abbildungen: Bibliographie, Themenüberschrift: SOCIAL SCIENCE / Sociology / Urban, Keyword: Open Access; Themenkarriere; Agenda Setting; Wissenschaftssoziologie; Institutionalismus; Netzwerkanalyse; Planungstheorie; Raumplanung; Schrumpfende Städte, Fachschema: Sozialwissenschaften~Wissenschaft / Sozialwissenschaften~Soziologie~Soziologie / Bevölkerung, Siedlung, Stadt~Stadt, Fachkategorie: Bevölkerung und Demographie, Imprint-Titels: Springer VS, Warengruppe: HC/Soziologie, Fachkategorie: Städte, Stadtgemeinden, Seitenanzahl: XXII, Seitenanzahl: 410, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Springer-Verlag GmbH, Verlag: Springer-Verlag GmbH, Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 24, Gewicht: 555, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, eBook EAN: 9783658356897, Herkunftsland: NIEDERLANDE (NL), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 42.79 € | Versand*: 0 €
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Didaktik - Mathematik, Note: sehr gut, Pädagogische Hochschule Karlsruhe, Veranstaltung: Fachdidaktisches Hauptseminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Üben wird heutzutage als unverzichtbarer Bestandteil des Lernens angesehen, durch welchen bereits Erlerntes vertieft und besser verstanden werden kann. Dies war allerdings nicht immer der Fall! In der Geschichte änderte sich die Auffassung gegenüber der Notwendigkeit des Übens mehrmals. 
Abele und Kalmbach schreiben dazu in ihrem ¿Handbuch zur Grundschulmathematik¿ (Abele, A.; Kalmbach, H.; Handbuch zur Grundschulmathematik; Stuttgart 1994), dass noch zu Beginn des 19. Jahrhunderts die ¿alte Schule¿ vor allem durch ihre Klassengröße geprägt war. Klassen mit bis zu 80 Schülern waren keine Seltenheit. Dadurch stand insbesondere eine Mechanisierung der Übung im Vordergrund. Das Ziel war eine automatische Sicherheit auch Auswendiglernen oder Gedächtnisdrill genannt. 
Dem entgegen setzten die Reformpädagogen die Erlebnispädagogik, d.h. eine Bewegung ¿vom Kinde aus¿, wobei Aspekte wie der Arbeitsschulgedanke oder der Gesamtunterricht eine entscheidende Rolle einnahmen. Die Übung trat dabei allerdings in den Hintergrund. 
Erst in den fünfziger Jahren wurde die Übung aufgrund zahlreicher Untersuchungen und durch Ergebnisse der Lernpsychologie als bedeutsam anerkannt. 
Ab Schuljahresbeginn 1972 wurde die ¿Neue Mathematik¿ verbindlich eingeführt, damit verbunden waren neue Unterrichtsinhalte welche das altbekannte Üben nahezu verdrängten, das Üben war zur ¿vergessenen Selbstverständlichkeit¿ (Bärmann, F., Üben - eine vergessene Selbstverständlichkeit, Grundschule, 1981, S. 4 ff.) geworden. 

Mit dem Lehrplan 1984 wurde das Üben wieder als sinnvoller und wichtiger Bestandteil des Mathematikunterrichts anerkannt.
Lauter beschreibt die Mathematik sogar als das ¿Übungsfach par excellence¿, da 

"¿der sukzessive Aufbau der Mathematik, speziell der der Arithmetik, eine ständige Festigung der Grundlagen im elementaren Rechnen erfordert, andererseits darin, dass sich der Stoff des Mathematikunterrichts gut in Übungsformen aufbereiten lässt." 
(Lauter, Josef, Fundament der Grundschulmathematik, Donauwörth 1997)

Weiter beschreibt Lauter, dass unter ¿Übung¿ im Mathematikunterricht meist ein mechanisches Üben von Rechensätzen und ¿regeln verstanden wird. Diese nehmen zwar durchaus einen bedeutenden Platz im Mathematikunterricht ein, allerdings darf man sie nicht als einzige Übungsform anwenden. Daher sollen im weiteren Verlauf dieser Ausarbeitung einige Lern- und Übungsformen beschrieben werden. (Häfner, Marc)
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Didaktik - Mathematik, Note: sehr gut, Pädagogische Hochschule Karlsruhe, Veranstaltung: Fachdidaktisches Hauptseminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Üben wird heutzutage als unverzichtbarer Bestandteil des Lernens angesehen, durch welchen bereits Erlerntes vertieft und besser verstanden werden kann. Dies war allerdings nicht immer der Fall! In der Geschichte änderte sich die Auffassung gegenüber der Notwendigkeit des Übens mehrmals. Abele und Kalmbach schreiben dazu in ihrem ¿Handbuch zur Grundschulmathematik¿ (Abele, A.; Kalmbach, H.; Handbuch zur Grundschulmathematik; Stuttgart 1994), dass noch zu Beginn des 19. Jahrhunderts die ¿alte Schule¿ vor allem durch ihre Klassengröße geprägt war. Klassen mit bis zu 80 Schülern waren keine Seltenheit. Dadurch stand insbesondere eine Mechanisierung der Übung im Vordergrund. Das Ziel war eine automatische Sicherheit auch Auswendiglernen oder Gedächtnisdrill genannt. Dem entgegen setzten die Reformpädagogen die Erlebnispädagogik, d.h. eine Bewegung ¿vom Kinde aus¿, wobei Aspekte wie der Arbeitsschulgedanke oder der Gesamtunterricht eine entscheidende Rolle einnahmen. Die Übung trat dabei allerdings in den Hintergrund. Erst in den fünfziger Jahren wurde die Übung aufgrund zahlreicher Untersuchungen und durch Ergebnisse der Lernpsychologie als bedeutsam anerkannt. Ab Schuljahresbeginn 1972 wurde die ¿Neue Mathematik¿ verbindlich eingeführt, damit verbunden waren neue Unterrichtsinhalte welche das altbekannte Üben nahezu verdrängten, das Üben war zur ¿vergessenen Selbstverständlichkeit¿ (Bärmann, F., Üben - eine vergessene Selbstverständlichkeit, Grundschule, 1981, S. 4 ff.) geworden. Mit dem Lehrplan 1984 wurde das Üben wieder als sinnvoller und wichtiger Bestandteil des Mathematikunterrichts anerkannt. Lauter beschreibt die Mathematik sogar als das ¿Übungsfach par excellence¿, da "¿der sukzessive Aufbau der Mathematik, speziell der der Arithmetik, eine ständige Festigung der Grundlagen im elementaren Rechnen erfordert, andererseits darin, dass sich der Stoff des Mathematikunterrichts gut in Übungsformen aufbereiten lässt." (Lauter, Josef, Fundament der Grundschulmathematik, Donauwörth 1997) Weiter beschreibt Lauter, dass unter ¿Übung¿ im Mathematikunterricht meist ein mechanisches Üben von Rechensätzen und ¿regeln verstanden wird. Diese nehmen zwar durchaus einen bedeutenden Platz im Mathematikunterricht ein, allerdings darf man sie nicht als einzige Übungsform anwenden. Daher sollen im weiteren Verlauf dieser Ausarbeitung einige Lern- und Übungsformen beschrieben werden. (Häfner, Marc)

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Didaktik - Mathematik, Note: sehr gut, Pädagogische Hochschule Karlsruhe, Veranstaltung: Fachdidaktisches Hauptseminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Üben wird heutzutage als unverzichtbarer Bestandteil des Lernens angesehen, durch welchen bereits Erlerntes vertieft und besser verstanden werden kann. Dies war allerdings nicht immer der Fall! In der Geschichte änderte sich die Auffassung gegenüber der Notwendigkeit des Übens mehrmals. Abele und Kalmbach schreiben dazu in ihrem ¿Handbuch zur Grundschulmathematik¿ (Abele, A.; Kalmbach, H.; Handbuch zur Grundschulmathematik; Stuttgart 1994), dass noch zu Beginn des 19. Jahrhunderts die ¿alte Schule¿ vor allem durch ihre Klassengröße geprägt war. Klassen mit bis zu 80 Schülern waren keine Seltenheit. Dadurch stand insbesondere eine Mechanisierung der Übung im Vordergrund. Das Ziel war eine automatische Sicherheit auch Auswendiglernen oder Gedächtnisdrill genannt. Dem entgegen setzten die Reformpädagogen die Erlebnispädagogik, d.h. eine Bewegung ¿vom Kinde aus¿, wobei Aspekte wie der Arbeitsschulgedanke oder der Gesamtunterricht eine entscheidende Rolle einnahmen. Die Übung trat dabei allerdings in den Hintergrund. Erst in den fünfziger Jahren wurde die Übung aufgrund zahlreicher Untersuchungen und durch Ergebnisse der Lernpsychologie als bedeutsam anerkannt. Ab Schuljahresbeginn 1972 wurde die ¿Neue Mathematik¿ verbindlich eingeführt, damit verbunden waren neue Unterrichtsinhalte welche das altbekannte Üben nahezu verdrängten, das Üben war zur ¿vergessenen Selbstverständlichkeit¿ (Bärmann, F., Üben - eine vergessene Selbstverständlichkeit, Grundschule, 1981, S. 4 ff.) geworden. Mit dem Lehrplan 1984 wurde das Üben wieder als sinnvoller und wichtiger Bestandteil des Mathematikunterrichts anerkannt. Lauter beschreibt die Mathematik sogar als das ¿Übungsfach par excellence¿, da "¿der sukzessive Aufbau der Mathematik, speziell der der Arithmetik, eine ständige Festigung der Grundlagen im elementaren Rechnen erfordert, andererseits darin, dass sich der Stoff des Mathematikunterrichts gut in Übungsformen aufbereiten lässt." (Lauter, Josef, Fundament der Grundschulmathematik, Donauwörth 1997) Weiter beschreibt Lauter, dass unter ¿Übung¿ im Mathematikunterricht meist ein mechanisches Üben von Rechensätzen und ¿regeln verstanden wird. Diese nehmen zwar durchaus einen bedeutenden Platz im Mathematikunterricht ein, allerdings darf man sie nicht als einzige Übungsform anwenden. Daher sollen im weiteren Verlauf dieser Ausarbeitung einige Lern- und Übungsformen beschrieben werden. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 2. Auflage, Erscheinungsjahr: 20070927, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Häfner, Marc, Auflage: 07002, Auflage/Ausgabe: 2. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 24, Keyword: Fachdidaktisches; Hauptseminar, Warengruppe: HC/Didaktik/Methodik/Schulpädagogik/Fachdidaktik, Fachkategorie: Gesellschaft und Kultur, allgemein, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 3, Gewicht: 51, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, eBook EAN: 9783638330800, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 15.95 € | Versand*: 0 €

Wie kann man effektiv eine Schreibhilfe in Anspruch nehmen, um die Qualität und Klarheit von Texten in verschiedenen Bereichen wie akademisches Schreiben, berufliche Kommunikation und kreatives Schreiben zu verbessern?

Um eine Schreibhilfe effektiv zu nutzen, ist es wichtig, klare Ziele zu setzen und den Schreibanlass sowie den gewünschten Stil zu...

Um eine Schreibhilfe effektiv zu nutzen, ist es wichtig, klare Ziele zu setzen und den Schreibanlass sowie den gewünschten Stil zu definieren. Zudem sollte man sich Zeit nehmen, um den eigenen Text gründlich zu überarbeiten und dabei die Vorschläge und Anmerkungen der Schreibhilfe zu berücksichtigen. Es ist hilfreich, sich aktiv mit den Korrekturen auseinanderzusetzen und dabei auch die eigenen Schwächen im Schreiben zu erkennen und zu verbessern. Schließlich ist es ratsam, die Schreibhilfe als Lernwerkzeug zu betrachten und die erhaltenen Rückmeldungen als Chance zur Weiterentwicklung der eigenen Schreibfähigkeiten zu nutzen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was genau ist akademisches Reiten?

Akademisches Reiten ist eine traditionelle Reitweise, die auf den Grundsätzen der klassischen Reitkunst basiert. Es legt besondere...

Akademisches Reiten ist eine traditionelle Reitweise, die auf den Grundsätzen der klassischen Reitkunst basiert. Es legt besonderen Wert auf eine harmonische und ausbalancierte Zusammenarbeit zwischen Reiter und Pferd. Dabei werden die natürlichen Bewegungen des Pferdes gefördert und die feine Kommunikation zwischen Reiter und Pferd entwickelt. Akademisches Reiten beinhaltet auch die Ausbildung des Reiters in Bezug auf Körperbeherrschung, Sitz und Hilfengebung.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie kann die Effektivität von Plagiatsprüfungen in verschiedenen Bildungseinrichtungen verbessert werden, um akademisches Fehlverhalten zu verhindern?

Die Effektivität von Plagiatsprüfungen in verschiedenen Bildungseinrichtungen kann verbessert werden, indem die Nutzung von fortsc...

Die Effektivität von Plagiatsprüfungen in verschiedenen Bildungseinrichtungen kann verbessert werden, indem die Nutzung von fortschrittlichen Plagiatsprüfungssoftware-Tools gefördert wird, die eine umfassende Überprüfung von Quellen und Referenzen ermöglichen. Darüber hinaus ist es wichtig, den Schülern eine klare und umfassende Schulung in Bezug auf akademische Integrität und korrektes Zitieren zu bieten, um das Bewusstsein für akademisches Fehlverhalten zu schärfen. Bildungseinrichtungen sollten auch Richtlinien und Konsequenzen für Plagiat und akademisches Fehlverhalten klar kommunizieren, um abschreckende Maßnahmen zu etablieren. Schließlich ist die Zusammenarbeit mit anderen Bildungseinrichtungen und die gemeinsame Nutzung von bewähr

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie kann man effektiv eine Schreibhilfe nutzen, um die Qualität und Klarheit von Texten in verschiedenen Bereichen wie akademisches Schreiben, kreatives Schreiben und berufliche Kommunikation zu verbessern?

Um eine Schreibhilfe effektiv zu nutzen, ist es wichtig, klare Ziele zu setzen und den Fokus auf die spezifischen Bedürfnisse des...

Um eine Schreibhilfe effektiv zu nutzen, ist es wichtig, klare Ziele zu setzen und den Fokus auf die spezifischen Bedürfnisse des jeweiligen Schreibprojekts zu legen. Es ist ratsam, die automatischen Korrekturfunktionen zu nutzen, um Rechtschreib- und Grammatikfehler zu identifizieren und zu korrigieren. Darüber hinaus kann man die Schreibhilfe auch dazu verwenden, um stilistische Verbesserungen vorzunehmen und die Lesbarkeit des Textes zu optimieren. Es ist jedoch wichtig, die Vorschläge der Schreibhilfe kritisch zu prüfen und die endgültige Entscheidung über Änderungen selbst zu treffen, um die persönliche Schreibstimme zu bewahren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Mit Erfolg Zu Telc C1 Hochschule - Übungsbuch - Sandra Hohmann  Kartoniert (TB)
Mit Erfolg Zu Telc C1 Hochschule - Übungsbuch - Sandra Hohmann Kartoniert (TB)

Das Übungsbuch enthält: Das komplette Training zur Prüfung Lösungsstrategien und wichtige Hilfestellung zur Prüfungsvorbereitung Ein Schritt-für-Schritt-Trainingsprogramm zu jedem Prüfungsteil/Subtest: Leseverstehen (inklusive Sprachbausteine) Hörverstehen Schriftlicher Ausdruck Mündlicher Ausdruck Übungen zum Erschließen von Wortschatz und zu prüfungsrelevanten Grammatikthemen Trainingsseiten: Typische Fehler vermeiden Transkription der Hörtexte (verfügbar über die kostenlose Klett-Augmented-App sowie online über Code abrufbar) Lösungen zur Selbstkontrolle

Preis: 19.99 € | Versand*: 0.00 €
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Geschichte Europas - Zeitalter Weltkriege, Note: 1,7, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Historisches Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: Mussolini gilt als Verehrer der Machiavellischen Lehre, als Bilderbuch-Machiavellist, als Condottiere im Stile der Renaissance. In kaum einer Biografie über Benito Mussolini fehlt ein Verweis auf den Einfluss, den Machiavelli auf diesen hatte. Schon in seiner Jugend habe der Duce zusammen mit seinem Vater den Principe gelesen, dessen Faszination ihn sein ganzes Leben lang in Bann hielt.. Dennoch gibt es kaum Literatur, die sich mit dem Verhältnis Mussolinis zu Machiavelli auseinandersetzt. Verweise darauf greifen selten tiefer als bloße Anmerkungen, dass eine Beeinflussung bestanden habe. Was der Duce über Machiavelli sagt und schreibt, wie er Bezug nimmt, wird nicht ausgeführt. Konkrete Belege, die für eine Auseinandersetzung Mussolinis mit diesem Thema bestätigten, fehlen. 
Die vorliegende Arbeit möchte diesen Misstand beheben und die fehlenden Belege nachliefern, somit also eine grundlegende Überprüfung der Quellen leisten. Es soll untersucht werden, in welcher Form sich Mussolini über und zu Machiavelli äußert. Hierzu wurde mit Hilfe des Registers das Gesamtwerk Mussolinis auf direkte Verweise auf ¿Machiavelli¿ durchgesehen. Diese Textstellen sollen in ihren größeren Entstehungskontext eingeordnet werden, um so durch eine Interpretation dieser Verweise Grundzüge des Machiavelli-Bildes Mussolinis herauszuarbeiten. Was wird zitiert? Wie wird Machiavelli dargestellt? Findet eine angemessene Auseinandersetzung mit dem Werk des Renaissanceautoren statt?
Die zu untersuchenden Verweise lassen sich in zwei größere Gruppen teilen. Es können so zwei Seiten der Machiavelli-Rezeption Mussolinis unterschieden werden: Zum einen tauchen in seinen Reden und Artikeln immer wieder kurze Anmerkungen auf, zum anderen gibt es eine (einzige) eingehendere, ¿wissenschaftliche¿ Auseinandersetzung mit dem Thema, das PRELUDIO AL MACHIAVELLI sowie einen weiteren kurzen Text NICOLÒ. 
Aus Platzgründen können sowohl die Person Mussolinis als auch die faschistischen Ideen genauso wenig wie die Theorie Machiavellis besprochen werden. Letztere soll aber an gegebener Stelle in den für die vorliegende Arbeit relevanten Punkten vorgestellt werden. Die Arbeit versteht sich vor allem als Untersuchung der Originalbelege zu Machiavelli und der darin zum Ausdruck kommenden Deutung Mussolinis. (Kraft, Simone)
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Geschichte Europas - Zeitalter Weltkriege, Note: 1,7, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Historisches Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: Mussolini gilt als Verehrer der Machiavellischen Lehre, als Bilderbuch-Machiavellist, als Condottiere im Stile der Renaissance. In kaum einer Biografie über Benito Mussolini fehlt ein Verweis auf den Einfluss, den Machiavelli auf diesen hatte. Schon in seiner Jugend habe der Duce zusammen mit seinem Vater den Principe gelesen, dessen Faszination ihn sein ganzes Leben lang in Bann hielt.. Dennoch gibt es kaum Literatur, die sich mit dem Verhältnis Mussolinis zu Machiavelli auseinandersetzt. Verweise darauf greifen selten tiefer als bloße Anmerkungen, dass eine Beeinflussung bestanden habe. Was der Duce über Machiavelli sagt und schreibt, wie er Bezug nimmt, wird nicht ausgeführt. Konkrete Belege, die für eine Auseinandersetzung Mussolinis mit diesem Thema bestätigten, fehlen. Die vorliegende Arbeit möchte diesen Misstand beheben und die fehlenden Belege nachliefern, somit also eine grundlegende Überprüfung der Quellen leisten. Es soll untersucht werden, in welcher Form sich Mussolini über und zu Machiavelli äußert. Hierzu wurde mit Hilfe des Registers das Gesamtwerk Mussolinis auf direkte Verweise auf ¿Machiavelli¿ durchgesehen. Diese Textstellen sollen in ihren größeren Entstehungskontext eingeordnet werden, um so durch eine Interpretation dieser Verweise Grundzüge des Machiavelli-Bildes Mussolinis herauszuarbeiten. Was wird zitiert? Wie wird Machiavelli dargestellt? Findet eine angemessene Auseinandersetzung mit dem Werk des Renaissanceautoren statt? Die zu untersuchenden Verweise lassen sich in zwei größere Gruppen teilen. Es können so zwei Seiten der Machiavelli-Rezeption Mussolinis unterschieden werden: Zum einen tauchen in seinen Reden und Artikeln immer wieder kurze Anmerkungen auf, zum anderen gibt es eine (einzige) eingehendere, ¿wissenschaftliche¿ Auseinandersetzung mit dem Thema, das PRELUDIO AL MACHIAVELLI sowie einen weiteren kurzen Text NICOLÒ. Aus Platzgründen können sowohl die Person Mussolinis als auch die faschistischen Ideen genauso wenig wie die Theorie Machiavellis besprochen werden. Letztere soll aber an gegebener Stelle in den für die vorliegende Arbeit relevanten Punkten vorgestellt werden. Die Arbeit versteht sich vor allem als Untersuchung der Originalbelege zu Machiavelli und der darin zum Ausdruck kommenden Deutung Mussolinis. (Kraft, Simone)

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Geschichte Europas - Zeitalter Weltkriege, Note: 1,7, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Historisches Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: Mussolini gilt als Verehrer der Machiavellischen Lehre, als Bilderbuch-Machiavellist, als Condottiere im Stile der Renaissance. In kaum einer Biografie über Benito Mussolini fehlt ein Verweis auf den Einfluss, den Machiavelli auf diesen hatte. Schon in seiner Jugend habe der Duce zusammen mit seinem Vater den Principe gelesen, dessen Faszination ihn sein ganzes Leben lang in Bann hielt.. Dennoch gibt es kaum Literatur, die sich mit dem Verhältnis Mussolinis zu Machiavelli auseinandersetzt. Verweise darauf greifen selten tiefer als bloße Anmerkungen, dass eine Beeinflussung bestanden habe. Was der Duce über Machiavelli sagt und schreibt, wie er Bezug nimmt, wird nicht ausgeführt. Konkrete Belege, die für eine Auseinandersetzung Mussolinis mit diesem Thema bestätigten, fehlen. Die vorliegende Arbeit möchte diesen Misstand beheben und die fehlenden Belege nachliefern, somit also eine grundlegende Überprüfung der Quellen leisten. Es soll untersucht werden, in welcher Form sich Mussolini über und zu Machiavelli äußert. Hierzu wurde mit Hilfe des Registers das Gesamtwerk Mussolinis auf direkte Verweise auf ¿Machiavelli¿ durchgesehen. Diese Textstellen sollen in ihren größeren Entstehungskontext eingeordnet werden, um so durch eine Interpretation dieser Verweise Grundzüge des Machiavelli-Bildes Mussolinis herauszuarbeiten. Was wird zitiert? Wie wird Machiavelli dargestellt? Findet eine angemessene Auseinandersetzung mit dem Werk des Renaissanceautoren statt? Die zu untersuchenden Verweise lassen sich in zwei größere Gruppen teilen. Es können so zwei Seiten der Machiavelli-Rezeption Mussolinis unterschieden werden: Zum einen tauchen in seinen Reden und Artikeln immer wieder kurze Anmerkungen auf, zum anderen gibt es eine (einzige) eingehendere, ¿wissenschaftliche¿ Auseinandersetzung mit dem Thema, das PRELUDIO AL MACHIAVELLI sowie einen weiteren kurzen Text NICOLÒ. Aus Platzgründen können sowohl die Person Mussolinis als auch die faschistischen Ideen genauso wenig wie die Theorie Machiavellis besprochen werden. Letztere soll aber an gegebener Stelle in den für die vorliegende Arbeit relevanten Punkten vorgestellt werden. Die Arbeit versteht sich vor allem als Untersuchung der Originalbelege zu Machiavelli und der darin zum Ausdruck kommenden Deutung Mussolinis. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 2. Auflage, Erscheinungsjahr: 20080220, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Kraft, Simone, Auflage: 08002, Auflage/Ausgabe: 2. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 48, Zeitraum: 20. Jahrhundert (1900 bis 1999 n. Chr.), Warengruppe: HC/Geschichte/Regionalgeschichte, Fachkategorie: Geschichte allgemein und Weltgeschichte, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 4, Gewicht: 84, Produktform: Kartoniert, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, eBook EAN: 9783638403931, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €
Die Krise Der Bürgerlichen Ideologie Und Die Lehre Von Der Denkweise - Stefan Engel  Taschenbuch
Die Krise Der Bürgerlichen Ideologie Und Die Lehre Von Der Denkweise - Stefan Engel Taschenbuch

Das Vertrauen in den Kapitalismus unter den Massen bröckelt erheblich. Es sind vor allem opportunistische Strömungen über die die bürgerliche Ideologie in die fortschrittlichen Bewegungen und die Arbeiterklasse eindringt um die Entwicklung des sozialistischen Klassenbewusstseins der Arbeiterklasse zu verhindern. Das Buch knüpft direkt am ersten Teil dieser Reihe »Die Krise der bürgerlichen Ideologie und des Antikommunismus« an der im April 2021 erschien. Als zweiter Teil in der Reihe »Die Krise der bürgerlichen Ideologie und die Lehre von der Denkweise« befasst es sich damit wie der Opportunismus im weltanschaulichen Kampf auf der Grundlage der praktischen Kampferfahrungen nachhaltig überwunden werden kann. Die Bücher »Götterdämmerung über der >neuen Weltordnung<« »Morgenröte der internationalen sozialistischen Revolution« und »Katastrophenalarm! Was tun gegen die mutwillige Zerstörung der Einheit von Mensch und Natur?« beinhalten die Analyse der Neuorganisation der internationalen kapitalistischen Produktion als neue Phase des Imperialismus und die Schlussfolgerungen für die Strategie und Taktik der internationalen sozialistischen Revolution. Das vorliegende Buch dient der Vervollständigung durch die weltanschauliche Seite. Es erscheint in vier Teilen als Nummer 36 bis 39 der Reihe REVOLUTIONÄRER WEG.

Preis: 15.50 € | Versand*: 0.00 €
Exklusive Bildungskarrieren Von Jugendlichen Und Ihre Peers Am Übergang In Hochschule Und Beruf  Kartoniert (TB)
Exklusive Bildungskarrieren Von Jugendlichen Und Ihre Peers Am Übergang In Hochschule Und Beruf Kartoniert (TB)

In dem Band werden zentrale Ergebnisse einer qualitativen Längsschnittstudie vorgestellt die die Bildungskarrieren von Jugendlichen und ihre Peerbeziehungen von der gymnasialen Oberstufe bis zwei Jahre nach Schulabschluss untersucht hat. Thematisiert werden die Verläufe und Bedingungskontexte von internationalen Bildungskarrieren sowie sportlichen tänzerischen oder musikalischen Profilkarrieren sowie die Bedeutung der Peers für diese Karrieren. In den Blick genommen werden auch Veränderungsprozesse in der Lebensphase junger Erwachsener sowie Fragen der Reproduktion und Transformation sozialer Ungleichheit am Übergang zwischen Schule und Hochschule oder Beruf.

Preis: 49.99 € | Versand*: 0.00 €

Wie kann man effektiv und kreativ Schreibhilfe in Anspruch nehmen, um die Qualität und den Fluss von Texten in verschiedenen Bereichen wie akademisches Schreiben, kreatives Schreiben und berufliche Kommunikation zu verbessern?

Man kann effektiv Schreibhilfe in Anspruch nehmen, indem man sich an professionelle Schreibdienste oder Schreibcoaches wendet, die...

Man kann effektiv Schreibhilfe in Anspruch nehmen, indem man sich an professionelle Schreibdienste oder Schreibcoaches wendet, die über fundierte Kenntnisse und Erfahrung in verschiedenen Schreibbereichen verfügen. Zudem kann man kreative Schreibgruppen oder Workshops besuchen, um sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und neue Inspiration zu finden. Darüber hinaus ist es hilfreich, regelmäßig Feedback von anderen Schreibern oder Experten einzuholen, um den eigenen Schreibstil und die Qualität der Texte zu verbessern. Schließlich kann man auch auf Online-Ressourcen und Schreibtools zurückgreifen, um sich bei der Strukturierung, Recherche und Überarbeitung von Texten unterstützen zu lassen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was sind einige effektive Strategien, um die Schreibmotivation aufrechtzuerhalten und Schreibblockaden zu überwinden, unabhängig davon, ob es sich um kreatives Schreiben, akademisches Schreiben oder berufliches Schreiben handelt?

1. Setze realistische Ziele und erstelle einen Schreibplan, um den Fortschritt zu verfolgen und die Motivation aufrechtzuerhalten....

1. Setze realistische Ziele und erstelle einen Schreibplan, um den Fortschritt zu verfolgen und die Motivation aufrechtzuerhalten. 2. Finde eine inspirierende Schreibumgebung, die frei von Ablenkungen ist und in der du dich wohl fühlst. 3. Nutze Schreibtechniken wie Brainstorming, Freewriting oder Mindmapping, um Ideen zu generieren und Schreibblockaden zu überwinden. 4. Suche nach Unterstützung und Feedback von anderen Schreibern oder Mentoren, um motiviert zu bleiben und neue Perspektiven zu erhalten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie kann man die Schreibmotivation aufrechterhalten, um kontinuierlich hochwertige Inhalte in den Bereichen Literatur, Blogging und akademisches Schreiben zu produzieren?

Um die Schreibmotivation aufrechtzuerhalten, ist es wichtig, regelmäßig zu schreiben und sich realistische Ziele zu setzen. Dies k...

Um die Schreibmotivation aufrechtzuerhalten, ist es wichtig, regelmäßig zu schreiben und sich realistische Ziele zu setzen. Dies kann durch die Erstellung eines Schreibplans oder einer festen Routine erreicht werden. Zudem ist es hilfreich, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und Feedback zu erhalten, um motiviert zu bleiben. Darüber hinaus kann es inspirierend sein, sich regelmäßig mit neuen Themen und Schreibtechniken auseinanderzusetzen, um die Kreativität zu fördern und die Qualität der Inhalte zu steigern. Schließlich ist es wichtig, sich bewusst Pausen zu gönnen und sich selbst zu belohnen, um die Motivation langfristig aufrechtzuerhalten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Inwiefern kann Ghostwriting in den Bereichen Literatur, akademisches Schreiben und Content-Erstellung ethisch und rechtlich problematisch sein?

Ghostwriting in den Bereichen Literatur, akademisches Schreiben und Content-Erstellung kann ethisch problematisch sein, da es die...

Ghostwriting in den Bereichen Literatur, akademisches Schreiben und Content-Erstellung kann ethisch problematisch sein, da es die Authentizität und Originalität des Autors oder der Autorin in Frage stellt. Es kann auch zu Plagiaten führen, wenn die Urheberschaft nicht klar gekennzeichnet ist. Rechtlich gesehen kann Ghostwriting zu rechtlichen Konflikten führen, insbesondere wenn die Urheberschaft nicht ordnungsgemäß geklärt ist und es zu Urheberrechtsverletzungen kommt. Darüber hinaus kann Ghostwriting auch die Glaubwürdigkeit und Integrität der beteiligten Personen und Organisationen beeinträchtigen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Personalauswahl In Der Wissenschaft  Kartoniert (TB)
Personalauswahl In Der Wissenschaft Kartoniert (TB)

Dieses Buch bietet Personalverantwortlichen an Hochschulen und anderen Forschungseinrichtungen einen praxisnahen Überblick über Grundlage und Methoden einer erfolgreichen Personalauswahl. Neben personalpsychologischem Basiswissen werden Besonderheiten der Auswahl im Wissenschaftskontext vermittelt (Berufungsverfahren an Universitäten Geschlecht und Personalauswahl u.a.) und ein idealtypischer Auswahlprozess dargestellt (Anforderungsanalysen Gestaltung von Stellenausschreibungen Unterlagensichtung Arbeitsproben Bewerbungsinterviews u.a.). Ein weiteres Kapitel widmet sich den Besonderheiten bei der Auswahl von Professorinnen und Professoren und abschließend werden Fallbeispiele zu Standards und erfolgreichen Projekten im deutschsprachigen Raum vorgestellt. Ein Buch für Personalverantwortliche an Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen sowie Professorinnen und Professoren aller Fachrichtungen.

Preis: 69.99 € | Versand*: 0.00 €
Studienarbeit aus dem Jahr 1996 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 2,0, Universität Trier, Veranstaltung: Seminar: Regionale Hochschul- und Forschungspolitik in Deutschland, Sprache: Deutsch, Abstract: Die nach dem Zweiten Weltkrieg kontinuierlich steigenden Studentenzahlen machten strukturelle Veränderungen des deutschen Hochschulwesens und einen Kapazitätsausbau der deutschen Hochschullandschaft erforderlich. Die Arbeit ist so weit möglich chronologisch ab 1945 in Phasen der Entwicklung des Hochschulausbaus gegliedert:
1. In der Wiederaufbauphase, die etwa bis Mitte der 50er Jahre reicht, wird die Situation der deutschen Hochschulen nach dem Zweiten Weltkrieg beschrieben und die Schwierigkeiten des Aufbaus dargestellt (vgl. Kapitel 2).
2. Die Expansionsphase wurde in die Phase des ersten Ausbaus der Hochschullandschaft (bis etwa Mitte der 60er Jahre) und in die Phase der Reformen untergliedert. Hier werden die Differenzierung der Hochschultypen, die Entwicklung eines relevanten Standortsystems und die Strukturveränderungen an den Hochschulen dargelegt. (vgl. Kapitel 3)
3. Die Phase der Krisen des Hochschulausbaus wurde entgegen anderen Gliederungsansätzen (vgl. zum Beispiel OEHLER 1989, S. 7/ 8) als eigene Phase ausgeführt, da in dieser Phase wichtige Veränderungen für die heutige Entwicklung des Hochschulausbaus eingeführt wurden. (vgl. Kapitel 4)
4. Die letzte Phase, die bis heute andauert, kann als Konsolidierungsphase oder Phase der Strukturverfestigungen bezeichnet werden. Allerdings hat sich die Situation seit der deutschen Wiedervereinigung wieder verändert. (vgl. Kapitel 5) (Kolb, Joachim)
Studienarbeit aus dem Jahr 1996 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 2,0, Universität Trier, Veranstaltung: Seminar: Regionale Hochschul- und Forschungspolitik in Deutschland, Sprache: Deutsch, Abstract: Die nach dem Zweiten Weltkrieg kontinuierlich steigenden Studentenzahlen machten strukturelle Veränderungen des deutschen Hochschulwesens und einen Kapazitätsausbau der deutschen Hochschullandschaft erforderlich. Die Arbeit ist so weit möglich chronologisch ab 1945 in Phasen der Entwicklung des Hochschulausbaus gegliedert: 1. In der Wiederaufbauphase, die etwa bis Mitte der 50er Jahre reicht, wird die Situation der deutschen Hochschulen nach dem Zweiten Weltkrieg beschrieben und die Schwierigkeiten des Aufbaus dargestellt (vgl. Kapitel 2). 2. Die Expansionsphase wurde in die Phase des ersten Ausbaus der Hochschullandschaft (bis etwa Mitte der 60er Jahre) und in die Phase der Reformen untergliedert. Hier werden die Differenzierung der Hochschultypen, die Entwicklung eines relevanten Standortsystems und die Strukturveränderungen an den Hochschulen dargelegt. (vgl. Kapitel 3) 3. Die Phase der Krisen des Hochschulausbaus wurde entgegen anderen Gliederungsansätzen (vgl. zum Beispiel OEHLER 1989, S. 7/ 8) als eigene Phase ausgeführt, da in dieser Phase wichtige Veränderungen für die heutige Entwicklung des Hochschulausbaus eingeführt wurden. (vgl. Kapitel 4) 4. Die letzte Phase, die bis heute andauert, kann als Konsolidierungsphase oder Phase der Strukturverfestigungen bezeichnet werden. Allerdings hat sich die Situation seit der deutschen Wiedervereinigung wieder verändert. (vgl. Kapitel 5) (Kolb, Joachim)

Studienarbeit aus dem Jahr 1996 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 2,0, Universität Trier, Veranstaltung: Seminar: Regionale Hochschul- und Forschungspolitik in Deutschland, Sprache: Deutsch, Abstract: Die nach dem Zweiten Weltkrieg kontinuierlich steigenden Studentenzahlen machten strukturelle Veränderungen des deutschen Hochschulwesens und einen Kapazitätsausbau der deutschen Hochschullandschaft erforderlich. Die Arbeit ist so weit möglich chronologisch ab 1945 in Phasen der Entwicklung des Hochschulausbaus gegliedert: 1. In der Wiederaufbauphase, die etwa bis Mitte der 50er Jahre reicht, wird die Situation der deutschen Hochschulen nach dem Zweiten Weltkrieg beschrieben und die Schwierigkeiten des Aufbaus dargestellt (vgl. Kapitel 2). 2. Die Expansionsphase wurde in die Phase des ersten Ausbaus der Hochschullandschaft (bis etwa Mitte der 60er Jahre) und in die Phase der Reformen untergliedert. Hier werden die Differenzierung der Hochschultypen, die Entwicklung eines relevanten Standortsystems und die Strukturveränderungen an den Hochschulen dargelegt. (vgl. Kapitel 3) 3. Die Phase der Krisen des Hochschulausbaus wurde entgegen anderen Gliederungsansätzen (vgl. zum Beispiel OEHLER 1989, S. 7/ 8) als eigene Phase ausgeführt, da in dieser Phase wichtige Veränderungen für die heutige Entwicklung des Hochschulausbaus eingeführt wurden. (vgl. Kapitel 4) 4. Die letzte Phase, die bis heute andauert, kann als Konsolidierungsphase oder Phase der Strukturverfestigungen bezeichnet werden. Allerdings hat sich die Situation seit der deutschen Wiedervereinigung wieder verändert. (vgl. Kapitel 5) , Phasen und Instrumente der Struktur- und Kapazitätsentwicklung , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 3. Auflage, Erscheinungsjahr: 20091005, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Kolb, Joachim, Auflage: 09003, Auflage/Ausgabe: 3. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 48, Keyword: Regionalplanung; Hochschulen; Hochschulplanung; Regionalentwicklung; Raumplanung, Warengruppe: HC/Architektur, Fachkategorie: Geographie, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 4, Gewicht: 84, Produktform: Kartoniert, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, eBook EAN: 9783640439010, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €
Der Schatten Des Wanderers - Einzelfall  Rechtswandel Und Fortschritt In Rudolf Von Jherings Lehre Vom Rechtsgefühl. - Josefa Birr  Kartoniert (TB)
Der Schatten Des Wanderers - Einzelfall Rechtswandel Und Fortschritt In Rudolf Von Jherings Lehre Vom Rechtsgefühl. - Josefa Birr Kartoniert (TB)

Die Arbeit befasst sich mit dem Phänomen des Rechtsgefühls beim berühmten Pandektisten und Rechtsempiriker Rudolf von Jhering (1818-1892). Der komplexe und vieldeutige Begriff des Rechtsgefühls wird insbesondere ab dem 19. Jahrhundert in der Literatur eindrucksvoll diskutiert wobei Jhering jedoch meist nur kursorisch erwähnt wird. Die Arbeit weist die große (praktische) Bedeutung des Jheringschen Rechtsgefühls in seinem wissenschaftlichen Gesamtwerk und die Herkunft aus seiner spruchrichterlichen Tätigkeit als Rechtsgutachter nach: Im Rechtsgefühl wie Jhering es verstand verbinden sich Einzelfall und Zweck des Gesetzes mit der Lebenserfahrung des Rechtsanwenders. Es ist der Inbegriff lebendiger Dogmatik und Rechtsfortbildung.

Preis: 89.90 € | Versand*: 0.00 €
Das Künstige Leben Und Die Moderne Wissenschaft - Ludwig Büchner  Kartoniert (TB)
Das Künstige Leben Und Die Moderne Wissenschaft - Ludwig Büchner Kartoniert (TB)

Das künstige Leben und die moderne Wissenschaft - zehn Briefe an eine Freundin ist ein unveränderter hochwertiger Nachdruck der Originalausgabe aus dem Jahr 1889. Hansebooks ist Herausgeber von Literatur zu unterschiedlichen Themengebieten wie Forschung und Wissenschaft Reisen und Expeditionen Kochen und Ernährung Medizin und weiteren Genres. Der Schwerpunkt des Verlages liegt auf dem Erhalt historischer Literatur. Viele Werke historischer Schriftsteller und Wissenschaftler sind heute nur noch als Antiquitäten erhältlich. Hansebooks verlegt diese Bücher neu und trägt damit zum Erhalt selten gewordener Literatur und historischem Wissen auch für die Zukunft bei.

Preis: 21.90 € | Versand*: 0.00 €

Wie kann die Effektivität der Textüberarbeitung in den Bereichen Marketing, akademisches Schreiben und redaktionelle Arbeit verbessert werden?

Die Effektivität der Textüberarbeitung kann verbessert werden, indem klare Ziele und Zielgruppen definiert werden, um den Fokus de...

Die Effektivität der Textüberarbeitung kann verbessert werden, indem klare Ziele und Zielgruppen definiert werden, um den Fokus der Überarbeitung zu schärfen. Zudem ist es wichtig, Feedback von Kollegen oder Experten einzuholen, um verschiedene Perspektiven und Anregungen zu erhalten. Die Verwendung von Tools wie Grammatik- und Rechtschreibprüfungen sowie Stilanalyse-Software kann ebenfalls helfen, Fehler zu erkennen und den Schreibstil zu verbessern. Schließlich ist es wichtig, sich Zeit für die Überarbeitung zu nehmen und den Text mehrmals zu überarbeiten, um sicherzustellen, dass er den gewünschten Effekt erzielt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie kann die Effektivität der Textüberarbeitung in den Bereichen Marketing, akademisches Schreiben und redaktionelle Arbeit verbessert werden?

Die Effektivität der Textüberarbeitung kann verbessert werden, indem klare Ziele und Zielgruppen definiert werden, um den Fokus zu...

Die Effektivität der Textüberarbeitung kann verbessert werden, indem klare Ziele und Zielgruppen definiert werden, um den Fokus zu schärfen. Zudem ist es wichtig, Feedback von Kollegen oder Experten einzuholen, um verschiedene Perspektiven und Anregungen zu erhalten. Die Verwendung von Tools wie Grammatik- und Rechtschreibprüfungen sowie Stilanalyse-Software kann ebenfalls helfen, Fehler zu erkennen und den Schreibstil zu verbessern. Schließlich ist es wichtig, sich Zeit für die Überarbeitung zu nehmen und den Text mehrmals zu überarbeiten, um sicherzustellen, dass er den gewünschten Effekt erzielt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was sind die wichtigsten Faktoren, die die Textqualität in den Bereichen Journalismus, Marketing und akademisches Schreiben beeinflussen, und wie können diese Faktoren optimiert werden, um die Leser zu erreichen und zu überzeugen?

Die wichtigsten Faktoren, die die Textqualität in den Bereichen Journalismus, Marketing und akademisches Schreiben beeinflussen, s...

Die wichtigsten Faktoren, die die Textqualität in den Bereichen Journalismus, Marketing und akademisches Schreiben beeinflussen, sind Relevanz, Klarheit, Glaubwürdigkeit und Originalität. Um die Leser zu erreichen und zu überzeugen, müssen diese Faktoren optimiert werden, indem relevante und aktuelle Informationen präsentiert, klare und verständliche Sprache verwendet, Quellen sorgfältig überprüft und zitiert und originelle Ideen und Ansätze entwickelt werden. Darüber hinaus ist es wichtig, die Bedürfnisse und Erwartungen der Zielgruppe zu berücksichtigen und den Text entsprechend anzupassen, um eine effektive Kommunikation zu gewährleisten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

In welchen Bereichen ist es wichtig, Referenzen zu verwenden, um die Glaubwürdigkeit und Genauigkeit von Informationen zu gewährleisten, und wie können Referenzen in den Bereichen Wissenschaft, Forschung, akademisches Schreiben und berufliche Entwicklung effektiv eingesetzt werden?

In den Bereichen Wissenschaft, Forschung, akademisches Schreiben und berufliche Entwicklung ist es wichtig, Referenzen zu verwende...

In den Bereichen Wissenschaft, Forschung, akademisches Schreiben und berufliche Entwicklung ist es wichtig, Referenzen zu verwenden, um die Glaubwürdigkeit und Genauigkeit von Informationen zu gewährleisten. Referenzen ermöglichen es, die Quellen und Grundlagen von Informationen nachzuvollziehen und zu überprüfen. In der Wissenschaft und Forschung dienen Referenzen dazu, die Validität von Ergebnissen und Schlussfolgerungen zu unterstützen. Im akademischen Schreiben helfen Referenzen dabei, den eigenen Standpunkt zu stärken und die Argumentation zu untermauern. In der beruflichen Entwicklung können Referenzen dazu beitragen, die eigenen Fähigkeiten und Erfahrungen zu belegen und die Glaubwürdigkeit im beruflichen Umfeld zu erhöhen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.